Soziale Projekte

Aktion Knochenmarkspende Bayern:

Eine Heilungsmethode gegen die Krankheit Krebs bei Kindern ist die Stammzelltransplantation.
Die mehr LEBEN für krebskranke Kinder – Bettina-Bräu-Stiftung ist Mitglied im Förderverein und unterstützt die Ziele der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern.

 

Staatliche Schule für Kranke München

Krebs ist oft eine langwierige Erkrankung. Die Ausbildung der Jugendlichen sollte, wenn möglich, nicht darunter leiden. Die Staatliche Schule für Kranke gibt im Raum München jährlich ca. 170 an Krebs erkrankten Kindern in vielfältiger Form Unterricht. Die Kinder erhalten eine besonders individuelle schulische Unterstützung während der Behandlung und anschließend eine bedarfsgerechte Beratung durch Heimatschulbesuche. Der Förderverein Bildung für kranke Kinder und Jugendliche München e. V. unterstützt in vielfältiger Form die Schule für Kranke. Die Mehr LEBEN für krebskranke Kinder – Bettina-Bräu-Stiftung unterstützte 2013 den Förderverein.

 

Die Elternwohnungen … ein bisschen wie zu Hause: „Willkommen in der Elternwohnung!“

Es ist von unschätzbarem Wert, wenn die Kinder von ihren Eltern betreut werden. Die Zuwendung und Aufmerksamkeit der Eltern hilft, psychische Probleme zu verhindern. Es stehen fünf Wohnungen mit insgesamt 35 Betten zur Verfügung. Dort übernachten durchschnittlich 4000 Personen im Jahr. Die Mehr LEBEN für krebskranke Kinder – Bettina-Bräu-Stiftung trägt zu den Mietkosten bei.

 

Information gibt Sicherheit: Antworten auf viele Fragen

Eltern und Angehörige von krebskranken Kindern haben verständlicherweise viele Fragen. Von 1998 bis 2011 gab die Mehr LEBEN für krebskranke Kinder – Bettina-Bräu-Stiftung Informationsbroschüren für Eltern und Patienten heraus. Aus rechtlichen Gründen wurde die Herstellung eingestellt. Die GPOH, ein Zusammenschluss der Kinderonkologen Deutschlands, informiert über alle Fragen zur Kinderonkologie im Internet, siehe www.kinderkrebsinfo.de.

 

Ernährungsratgeber: Hilfe für alle krebskranken Kinder

Durch Chemotherapie treten Ernährungsprobleme auf. Mundgeschwüre, Übelkeit, abnorme Hunger- und Sättigungsgefühle führen zur Mangelernährung. Ein Forschungsteam ermittelte die Auswirkungen der Chemotherapie, um bei eventuellen Störungen Abhilfemaßnahmen ergreifen zu können. Gezielte Diät kann eventuelle Mangelernährung des Kindes ausgleichen. Die Ernährung ist die Voraussetzung für den Heilungserfolg. Die Broschüre wurde 2018 von Frau Prof. Dr. med. Irene Schmid zusammen mit Frau Lisa Tenius, Diätassistentin/Diätologin B.Sc., neu überarbeitet. Die Mehr LEBEN für krebskranke Kinder – Bettina-Bräu-Stiftung finanzierte für die Studie Geräte, Chemikalien, Fachpersonal und die Herausgabe des Ratgebers.